Home  |  Disclaimer  |  Impressum  |  Kontakt

Geschichte des Altenwerks

xxxl

Das "Altenwerk der KAB und der Stadt Drolshagen" wurde im Jahr 1965 gegründet. Der damalige KAB-Präses Pfarrer Aloys Becker, der KAB-Vorsitzende Johann Feldmann, Amtsdirektor Albert Zimmermann und sein Stellvertreter Günter Alterauge waren die Initiatoren des Altenwerks. Am längsten, über 28 Jahre lang, hatte Josef Willmes diese Funktion inne. Abgelöst wurde er im Jahr 2000 von einer Doppelspitze, den Herren Kurt Nordhoff und Erich Wurm, für ihn folgte 2005 Armin Baranek. Seit Ende 2015 leiteten dann Armin Baranek und Detlef Nießen das Altenwerk, das sich nach der Auflösung der KAB-Drolshagen der St. Clemens Pfarrei Drolshagen anschloss.

2019 wurde aus der Doppelspitze ein Team, bestehend aus Rita Clemens, Martina Hahn, Simone Glasbrenner, Gertrud Schneider und Detlef Nießen, nachdem Armin Baranek aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen zurücktrat.

Getragen wird das Altenwerk durch Sponsoren - Firmen, Institutionen und Bürger der Stadt Drolshagen und außerdem durch ein großes ehrenamtliches Engagement. Viele Helferinnen und Helfer ermöglichen die Aktivitäten des Altenwerks Drolshagen. Dazu gehören die alljährlichen Sommerfahrt, der Seniorennachmittag am Ende der St. Clemenswoche, der regelmäßige "Dräulzer Senioren-Treff 60+" im Mehrgenerationenhaus in Drolshagen, Sachspenden für in Not geratene Seniorinnen und Senioren und die Taschengeldbörse in Zusammenarbeit mit den Ehrenamtsbüro AGIL.