Home  |  Disclaimer  |  Impressum  |  Kontakt

Seniorennachmittag 2016

xxxl

Seniorennachmittag des Altenwerks in Drolshagen

220 Teilnehmer folgten der Einladung in das St. Clemenshaus

Zum 51. Mal hatte das Altenwerk eingeladen und ca. 220 Seniorinnen und Senioren kamen in das St. Clemenshaus, um dort einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Bei Kaffee, Kuchen und Schnittchen wurde in fröhlicher Runde geklönt, gelacht und gesungen. Natürlich durften die Olper Blasmusikfreunde unter der Leitung von Josef Hardenacke nicht fehlen, die zum 16. Mal die Gäste musikalisch unterhielten.

Altenwart Armin Baranek konnte neben den vielen Seniorinnen und Senioren auch Bürgermeister Uli Berghof mit Gattin Elke, Pfarrer Markus Leber, Monsignore Bernhard Schröder, Pater Pius und den ehemaligen Altenwart Kurt Nordhoff begrüßen. Kurt Nordhoff freute sich, nach 17 jähriger Tätigkeit als Altenwart nun den Seniorennachmittag zum ersten Mal ohne organisatorischen Stress genießen zu können.

Mit Hermann Hund aus Wegeringhausen und Heinz Theile aus Frenkhausen konnte Armin Baranek zwei Männer begrüßen, die 1965 das Altenwerk Drolshagen mit begründet haben.

Ebenfalls anwesend war Frau Simone Glasbrenner von AGIL-Ehrenamtsbüro der Stadt Drolshagen, die eng mit dem Altenwerk Drolshagen zusammenarbeitet. Frau Glasbrenner unterstützt. z. B. pflegende Angehörige und schafft damit Bedingungen für Seniorinnen und Senioren, die es ihnen ermöglichen, möglichst lange ein aktives und selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung und in vertrauter Umgebung führen zu können.

Natürlich wäre die Durchführung eines solchen Seniorennachmittags ohne die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer im Team um Armin Baranek, die bei der Organisation, dem Aufbau und dem Service geholfen haben, und ohne die Spenden Drolshagener Firmen und Bürger nicht möglich gewesen. Ihnen allen gilt ein besonderer Dank.

Mit einem Klick auf ein Bild öffnen Sie die Diashow